Landpartie

Die Planung der Himmelfahrtstour ließ uns wiedermal nach Böhmen fahren.



Diesmal wurde es keine Vier-Täler-Tour zum Sneznik, sondern es ging mehr um das Fahren nach Höhenlinien. Statt 1.000hm, wie bei der Vier-Täler-Tour, wurden es so bis Mittag nur 630hm.

Aber die Wege und Höhenlinien waren auch nicht mehr das, was sie mal waren.

Bei gemäßigten Wegen und Wetter erreichten wir die Rentnerbank. Ich glaube, die hieß wirklich so.)

Langsam wurde es doch so anstrengend, dass Hirschl sogar eine Sauerstofftherapie benötigte.

Und so wurde aus der Maxdorf-Revival-Tour doch nichts. Wir sagten „Na Zdravij“ in Ostrov.

Durch das wellige Vorgebirge ging es zurück in Richtung Pirna.

Auch kulturell bleibt man hier nicht auf der Strecke: Ein alter Kalkofen bei Gersdorf.
Mehr Infos dazu: www.kalkwerk-areal.de.

Dazu Rundumsichten über das Elbtal und die Sächsische Schweiz.

Viele familientaugliche Wege, deswegen der Name: Landpartie.

Die Zivilisation hat uns wieder …

Und der Raps steht gut.

Hatten wir doch schonmal irgendwo: Biker im Raps.

Langsam wurde es wieder etwas flacher.

So sahen die Wegweiser früher aus auf der Dresden-Teplitzer-Poststraße.

Ein letzter Blick zum Sonnenstein.

~

Advertisements

2 Gedanken zu “Landpartie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s